Sonntag, 12. Juni 2011

Eisenbahn restaurieren, 1.Teil, Anleitung


Auf ricardo.ch habe ich diese Eisenbahn ersteigert und leider ist sie in einem sehr schlechten Zustand, grrr. Da hat mich wohl jemand veräppelt. Überall war das Ding so halbpatzig geflickt, der Lack blättert ab und ein kleines Kunstwerk in Form eines Gesichtes auf der Front. Na ja.



Doch statt das gute Ding einfach in den Müll zu werfen, starte ich wieder mal eine Restaurations-Aktion. Eignet sich ideal zum Nachmachen mit eigenen Spielsachen, die nicht mehr ganz in Form sind.


Zuerst alle Einzelteile abmontieren.
Hier habe ich auch das Dach weg genommen, welches so halbpatzig angenagelt wurde.


Dann die Farbe und die überstehenden Leimreste wegschleifen.




Anschliessend Holzspachtel nehmen...
oder Sägemehl, z.B. aus einer Schleifmaschine...


 ... mit Leim mischen.


 Mit einem Spachtel oder wenn dies nicht vorhanden ist mit den Fingern in die Löcher stopfen.




Während die gestopften Löcher trocknen, können die abgeschliffenen Räder den ersten Anstrich bekommen.



Fortsetzung folgt....

Kommentare:

Rita hat gesagt…

Das gibt ja Arbeit!! Aber wird sicher toll! Hätten hier auch noch ne Menge altes Spielzeug;))
Liebi Grüessli, Rita

Sonia hat gesagt…

Sali du!

Ich bin gespannt sehen was das am Ende gibt! ;-)
Sicher ein tolles Holzspiel.

Liebi Grüssli
sonia